Archiv für November 2008

Plantation Memories – Lesung


12.12.
Plantation Memories – Lesung
The brand new book: „Plantation Memories“ is a compilation of episodes exploring everyday racism from a psychological perspective written by Grada Kilomba. Linking postcolonial theory and lyrical narrative, the author provides a new and inspiring interpretation of everyday racism in the form of short stories: from the question „where do you come from?“ to the N-word. The author will read, from her new book one of the 28 stories.

Die Lesung wird in Englisch stattfinden und Diskussion kann in Englisch und in Deutsch geführt werden.

Freitag, 12.12. um 19:00 IBZ Bielefeld

Referentin: Grada Kilomba (writer, psychologist)

Abortion Democracy Poland/South Africa

Filmvorführung von „Abortion Democracy Poland/South Africa“
(BRD 2007/08, 60 min., Buch+Regie: Sarah Diehl)

AbortionDemocracy

Freitag, den 05.12.2008, 20:00 Uhr
im AJZ-Kino, Heeper Str. 132
Eintritt frei!

Sarah Diehl -Autorin und Filmemacherin aus Berlin- stellt uns ihren aktuellen Dokumentarfilm „Abortion Democracy Poland/South Africa“ vor.
Der Film stellt die Gesetzeslage zum Schwangerschaftsabbruch in Polen und Südafrika gegenüber und fragt nach deren Auswirkungen auf das Leben von Frauen in den jeweiligen Ländern.
In den 1990er Jahren wurde in Polen ein Abtreibungsverbot erlassen, zur gleichen Zeit wurde der Schwangerschaftsabbruch in Südafrika legalisiert. In dieser Gegenläufigkeit spiegeln sich grundsätzliche Veränderungsprozesse: Das Gesetzesvorhaben in Polen bringt indirekt den zunehmenden Einfluss der katholischen Kirche nach dem Fall des Kommunismus zum Ausdruck, während in Südafrika die Legalisierung eine grundlegende Reform des Gesundheitssystems nach dem Ende der Apartheid fortführt. Zentral an solchen Entwicklungen ist, wie sich darin Rolle und Status von Frauen in diesen Gesellschaften zeigen. Die gesetzliche Lage hat aber nur zum Teil etwas mit der gesellschaftlichen Realität zu tun. In Polen sind Schwangerschaftsabbrüche zwar illegal, dafür aber relativ gut zugänglich und auch sicher. In Südafrika, wo das Gesetz an sich liberal ist, ist es für Frauen schwieriger, Informationen und auch Zugang zu entsprechenden Dienstleistungen zu bekommen.
„Abortion Democracy“ lässt die Betroffenen und Beteiligten zu Wort kommen und für sich sprechen. Die Interviews umfassen persönliche Geschichten von AktivistInnen, WissenschaftlerInnen, Gesundheitspersonal, Patientinnen und anderen Männern und Frauen, die mit ihren Problemen jeden Tag zurechtkommen müssen.

Im Anschluss an die Filmvorführung wird eine Diskussion mit der Regisseurin stattfinden.

Veranstaltet von ladyshake und unterstützt von uns.

Nächster Plenumstermin

Der nächste Plenumstermin ist am Dienstag, den 25. November 2008, von 15 bis 17 Uhr.

Aufmerksame Leser_innen werden feststellen, dass wir den Termin verlegt haben. Das Plenum ist jetzt immer jeden 2. und 4. Dienstag im Monat, von 15 bis 17 Uhr. Die Bürozeiten sind Dienstags von 13 bis 15 Uhr und Donnerstags von 12 bis 14 Uhr.