Archiv für März 2010

Ankündigungstexte zur Ausstellung und dem Rahmenprogramm Lagerbordelle. Sex-Zwangsarbeit in NS-Konzentrationslagern zu sehen vom 09.05.2010 – 20.06.2010 im Historischen Saal der VHS

Die Ausstellung, eine Kooperation zwischen der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück, der Gruppe Die Aussteller, Wien und dem Institut für Kunst im Kontext, UdK Berlin, thematisiert ein bisher wenig beachtetes Thema des nationalsozialistischen Lagersystems. Ab 1942 wurden auf Weisung des Reichsführer-SS Heinrich Himmler Bordelle für Häftlinge in Konzentrationslagern errichtet. Die „Sonderbauten”, wie die SS die Lagerbordelle nannte, waren seit 1943 Teil eines Prämiensystems, das im gesamten KZ-System galt. Hintergrund für die Einrichtung von Lagerbordellen war die grausame Überlegung, man könne durch Belohnungen bzw. Anreize die Produktivität der zur Arbeit gezwungenen Häftlinge steigern.
Mehr als 200 weibliche Häftlinge wurden in Lagerbordellen sexuell versklavt. Die meisten Frauen, die Sex-Zwangsarbeit leisten mussten, schwiegen nach 1945 ebenso über die Erfahrungen wie die Bordellbesucher – männliche, vor allem deutsche Häftlinge – denen die SS den Bordellbesuch als Prämie für die geleistete Zwangsarbeit ermöglichte.
Die Ausstellung umfasst mehr als 150 Dokumente, Hörstationen und Texttafeln. (mehr…)

Lesung von Esther Bejarano und Konzert “per la vita” am 12. März 2010 ab 19:00 Uhr im Falkenhaus JZ – Kamp Bielefeld

Ab 19:00 Uhr wird Esther Bejarano aus ihrer 2007 erschienene Biografie „Wir leben trotzdem: Esther Bejarano – vom Mädchenorchester in Auschwitz zur Künstlerin für den Frieden“ lesen. Anschließend ab 21:00 Uhr findet das Konzert Per La Vita statt.

Per la Vita – „Für das Leben“ – so heißt die 2009 veröffentlichte CD von den Musiker_innen Esther, Edna und Joram Bejarano von der Gruppe Coincidence und Kutlu Yurtseven, Signore Rossi und DJ Önder von der Microphone Mafia.

Esther Bejarano ist mit heute 86 Jahren eine der letzten Überlebenden des soge¬nannten Mädchenorchesters aus dem Konzentrationslager Auschwitz. Während sie mit der Gruppe Coincidence zuletzt 2007 in der VHS in Bielefeld aufgetreten ist, war die Microphone Mafia im letzten Jahr gleich zweimal gemeinsam mit anderen Künst¬lerinnen und Künstlern im AJZ Bielefeld und im Falkenhaus JZ-Kamp zu sehen und zu hören. (mehr…)